Parasiten – Lästige Begleiter der Hühner

Neben den Seuchenerkrankungen sind es vor allem Parasiten, die der Gesundheit der Hühner zusetzen können. Milben sind unter anderem für die Fußräude, die auch als Kalkbeinkrankheit bezeichnet wird, verantwortlich. Optimierte Haltungsbedingungen und eine gründliche Stalldesinfektion sind die wirksamten Mittel zur Vorbeugung und Bekämpfung dieser lästigen Schmarotzer. Die Möglichkeit, ein Sand- oder Aschebad nehmen zu können, wird von Hühnern gerne angenommen und dient nebenbei als nettes Wellness-Angebot.

Überblick der Parasiten

Würmer bei Hühnern

Würmer bei Hühnern Zu den wichtigsten Endoparasiten der Hühner gehören neben einzelligen Kokzidien die Würmer. Je nach dem Ort, an dem sie im Organismus des Huhns vorkommen, unterscheidet man Blutparasiten und Darmparasiten. Die wichtigsten Wurmarten des Rassegeflügels sind dabei die Spul-, Haar- und Plattwürmer, die zu den Rund-, bzw. Bandwürmern zählen. Die meisten Wurmarten verweilen […]