Der mobile Hühnerstall

Die Auswahl und Planung des eigenen Hühnerstalls ist wichtig. Vor allem dann, wenn kein vorhandenes Gebäude die Rolle des künftigen Hühnerstalls übernehmen kann. Wo ist der beste Standort, wie groß muss der Stall sein und wie lässt er sich, nimmt die Hühnerschar zu, problemlos erweitern. Gerade Anfänger in der Hühnerhaltung sind mit der Standortwahl schnell überfordert und sich unsicher, ob sie den richtigen Stellplatz gewählt haben. Oft machen sich Probleme (Zugluft, Sonneneinstrahlung) erst dann bemerkbar, wenn der Stall längst fix und fertig gebaut ist.

Abhilfe kann hier ein mobiler Hühnerstall schaffen. Sind Standort und Ausrichtung noch nicht am Optimum angelangt, kann der mobile Stall ohne großen Aufwand in die richtige Position gerückt werden.

Vor- und Nachteile von mobilen Hühnerställen

Beginnen wir mit den Nachteilen eines mobilen Hühnerstalls, denn die sind nur schwer zu finden. Einziges Manko bei einem mobilen Hühnerstall könnte ein nicht kompatibles Gelände sein. Bergige Landschaften oder felsige Untergründe sind für mobile Hühnerställe nicht sehr geeignet. Zum einen ist kein sicherer Stand gegeben, zum anderen ist die Fortbewegung des Stalls dann recht mühsam. Auch die Anzahl der gehaltenen Hühner ist für einen mobilen Hühnerstall kein Thema, denn diese werden sogar für kommerzielle Zwecke in recht großen Dimensionen angeboten.

Im Gegensatz zu den Nachteilen überwiegen die Vorteile von mobilen Hühnerställen deutlich. Ein Phänomen, das viele Hühnerhalter nur allzugut kennen, ist die intensive Pickarbeit von Hühnern, wenn sie immer auf demselben Areal gehalten werden. Grün, das aus dem Boden wächst, hat hier in aller Regel keine Chance und es entstehen schnell unansehnliche Brachflächen. Mit einem mobilen Hühnerstall kann man eine stressfreie und sehr komfortable, noch dazu artgerechte, Wechselbewirtschaftung verschiedener Areale erreichen, ohne diese auf Dauer zu zerstören. Das schützt nicht nur vor unansehnlicher Übernutzung bestimmter Flächen, sondern hält diese auch noch gesund. Außerdem sinkt der Parasitendruck und den Hühnern steht stets frisches, nährstoffreiches Grünfutter zur Verfügung.

Ein weiteres Problem in der festen Auslaufhaltung ist der Winter und seine Witterung. Schnell verwandeln Regen und Schnee den Hühnerauslauf zu einem einzigen Matschloch. Wer nicht gerade den gesamten Hühnerauslauf befestigt hat, der freut sich, wenn er die Laufflächen mit einem mobilen Hühnerstall öfter wechseln kann. Die Hühner bewahrt es zudem davor Zwangshaft im Stall zu bleiben, was dem Immunsystem gut tut.

Arten von mobilen Hühnerställen

Wer seinen mobilen Hühnerstall nicht schultern möchte, der greift natürlich auf eine ordentliche Bereifung zurück. Der Klassiker unter den mobilen Hühnerställen ist da wohl der Bauwagen. Ein wenig modifiziert bietet er eine gute und günstige Alternative. Wichtig bei Bauwagen als Hühnerstall ist die Ausrichtung auf die Bedürfnisse seiner gefiederten Bewohner. Lüftungslöcher und Schlitze müssen entdeckt und geschlossen werden, um die Hühner vor Zugluft zu bewahren. Auch Licht ist in vielen Bauwagen Mangelware und so ist der Einbau von Fenstern unverzichtbar.

Der Einstieg muss ebenfalls huhngerecht gestaltet werden, am besten mit der klassischen Hühnerleiter, ein Brett mit Sprossen, das in nicht zu steilem Winkel zwischen Tür und Erdboden befestigt wird. Natürlich muss sich der Bauwagen für die Nacht (Raubtier-) sicher verschließen lassen.

Ebenfalls zu modifizieren und häufig günstiger zu bekommen, als ein ausgedienter Bauwagen, ist ein alter Wohnwagen. Auch er lässt eine schnelle Standortverschiebung zu und lässt mit ein paar geschickten Maßnahmen zu einem tollen mobilen Hühnerstall umbauen.

Für kleine Hühnerbestände hält der Fachhandel ebenfalls einiges an mobilen Hühnerställen bereit, die hinsichtlich Komfort, Design und Nutzbarkeit mit allerhand Gimmicks ausgestattet sind.

Je nachdem, für welche Stallrichtung man sich entscheidet, sind die Preise recht unterschiedlich gesteckt. So ist ein ausrangierter Bauwagen schon für wenige Hundert Euro zu bekommen. Alte Wohnwagen sind teilweise noch weitaus günstiger zu erhaschen. Bei den mobilen Hühnerställen aus dem Fachhandel schwanken die Preise vom Hunderterbereich bis hin zu mehreren Tausend Euro für ein Designer-Hühnerhaus.

Für geschickte Handwerker bietet sich zudem noch eine weitere Option, wenn es um einen mobilen Hühnerstall geht: Selber bauen!