Ein Futtertrog dient meist dazu Ergänzungsfutter anzubieten. Meist wird das Basis-Hühnerfutter in einem Futterautomat angeboten und Legemehl oder Muschelbruch in einem Futtertrog. Ein Futtertrog sorgt dafür dass das Futter von den Hühnern nicht heraus gescharrt werden kann.

Sie suchen konkrete Produktipps? Dann klicken Sie hier.

Der Futtertrog – Praxistipps und Empfehlungen

Hühnern das Futter einfach auf den Boden zu streuen, sieht man zwar in Filmen häufig, die Realität sieht jedoch anders auch. Ein Futtertrog für die Haltung von Hühnern ist ein unentbehrliches Ausstattungsmerkmal und darf in keinem Hühnerstall fehlen. Für welche Ausführung man sich bei der Wahl von Futtertrögen entscheide, ist eine Frage des Geschmacks, der Bequemlichkeit und natürlich des Geldbeutels. Entscheiden Sie selbst, welcher Futtertrog für Ihre Hühner der beste ist, wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Varianten vor.

Futtertrog mit Gitter

Hühner scharren und picken bei der Nahrungsaufnahme nicht immer dort, wo es uns Menschen beliebt. Viele Hühner an einem Trog bedeutet daher nicht etwa gesittetes Picken, sondern kleine Kämpfe mit den Nachbarn. Ein Futtertrog, bzw. eine Fressrinne mit Gittern eignet sich daher bestens, um ein wenig Ruhe in die Hühnerschar
zu bekommen.

Jedes Huhn hat durch das Fressgitter einen eigenen Platz zur Nahrungsaufnahme und muss erst den Kopf aus dem Bereich zurückziehen, um den Futterplatz zu wechseln. Futtertröge mit Gitter sind in der Regel als Rinne in unterschiedlicher Länge erhältlich und mit einer Vergitterung versehen, die zur einfacheren Reinigung abgeklappt werden kann.

Die Troggröße sollte so bemessen sein, dass mehr Fressplätze zur Verfügung stehen, als Hühner vorhanden sind. So lassen sich auch rangniedrige Tiere in der Regel gut integrieren und ein ruhiges Fressen forcieren.

Futtertrog aus Metall

Futtertröge aus Metall haben den Vorteil, dass sie optisch hochwertiger aussehen, als ihre Plastik-Kollegen. In verzinkter Form sind sie zudem besonders langlebig und verzeihen auch grobe Behandlungen, ohne zu verkratzen. Preislich sind Metallfuttertröge ebenfalls durchaus erschwinglich.

Aus hygienischer Sicht sind sie der Plastikvariante ebenfalls leicht überlegen, da ihre glatte Oberfläche Keimen und Bakterien keine Haftung bietet. Außerdem sind sie leicht zu desinfizieren, UV-beständig und frostsicher.

Futtertrog aus Kunststoff

Hühnerfuttertröge aus Kunststoff sind die „leichtere“ Variante der Hühnerfütterung und haben die Tendenz, ständig umzukippen. Besonders im Hinblick auf das Futter, dass sich dann auf dem Boden verteilt eine ärgerliche Investition. Dennoch bieten Kunststoffhühnertröge auch Vorteile, etwa die leichte Reinigung oder die Langlebigkeit. Allerdings sollten hier vorab die Nachteile gegen die Vorteile abgewogen werden, um eine doppelte Investition zu umgehen.

Futtertrog aus Holz

Häufig in der Taubenzucht anzutreffen haben sich Holzfuttertröge auch in der Hühnerhaltung einen Platz ergattert. Das Naturmaterial ist allerdings weder säurebeständig, was sich vor allem beim Verkoten immer wieder zeigt, noch als lange attraktiv zu bezeichnen. Schon nach wenigen Wochen der Nutzung haben sich Holztröge zu einer eher unansehnlichen Einrichtungskomponente im Hühnerstall verwandelt, dafür kippen sie nicht ganz so schnell um, wie
Futtertröge aus Kunststoff oder Metall.

Futtertrog aus Gummi

Futtertröge aus Gummi sind besonders standfest, da relativ schwer, dabei leicht zu reinigen und einfach zu befüllen. Die Nachteile von Gummitrögen in der Hühnerfütterung folgen jedoch auf den Fuß. Zwar sind Gummitröge in verschiedenen Größen erhältlich, in der Regel aber in runder oder ovaler Bauweise, sodass die Hühner nicht brav am Rand sitzen bleiben und ihr Futter picken, sondern gerne in den Trog steigen. Hierbei Scharren sie nach Herzenslust, was der Fütterung auf dem Boden gleichkäme, entsprechend auch den hygienischen Aspekten.
Von Futtertrögen aus Gummi sollte in der Hühnerfütterung daher besser Abstand genommen werden.

Futtertrog aus Steinzeug

Ein Klassiker unter den Futtertrögen ist die Variante aus lasiertem Ton bzw. Steinzeug. Durch die schwere Ausführung ist ein Umkippen, zumindest bei länglichen Futtertrögen, kaum möglich. Die Glasur macht die Keramikfuttertröge zum einen witterungsbeständig und schützt vor dem Ausbleichen, zum anderen macht sie den Trog leicht zu reinigen und resistent gegen Säuren.

Futtertröge aus Steinzeug für die Hühnerfütterung sind in unterschiedlichen Volumina von 0,25 bis 1 Liter erhältlich oder als Futterrinne in unterschiedlichen Längen von 40 cm bis 1 m. Letztere sind zwar relativ preisintensiv, halten dafür aber ein Hühner(Züchter)leben lang.

Grünfuttertrog

Bei reiner Volierenhaltung ohne die Möglichkeit, Grünfutter aufzunehmen, bietet sich die Anschaffung eines Grünfuttertroges an. Diese, zumeist als zylindrische Eimer aus einem stabilen Eisengeflecht konzipierten Raufen ermöglichen ein einfaches Befüllen, da sie nach oben hin offen sind, und können entweder an der Wand oder frei hängend montiert werden.

Für kleinere Hühnerbestände sind die etwas günstigeren Varianten als eckige Futterraufen ebenfalls geeignet. Diese werden an der Wand fixiert und verfügen meistens über ein geringeres Fassungsvermögen.

Produktempfehlungen

Preis-Leistungs-Tipp

Geflügelfuttertrog Kunststoff

Dieser Kunststoff-Futtertrog erfüllt die Ansprüche an einen Futtertrog vollständig und ist zudem zu einem sehr attraktiven Preis erhältlich. Durch die glatte Kunststoffoberfläche ist er einfach zu einigen. Je nach Anzahl der Hühner kann man die Länge dieses Futtertroges wählen. Pro Huhn rechnet man grob mit 10 bis 15 Zentimeter.

Premium-Tipp

Geflügelfuttertrog verzinkt

Die verzinkte Variante des Futtertroges ist wertiger und dauerhafter, lässt sich aber nicht ganz so gut reinigen wie die Kunststoffvariante. Wer jedoch den etwas höheren Reinigungsaufwand nicht scheut wird hier einen Futtertrog für viele Jahre finden.

Alternative

Küken Futtertrog verzinkt

Nicht nur für die ausgewachsenen Hühner ist ein Futtertrog fast unverzichtbar. Auch Küken fressen sehr gerne aus einem Kükenfuttertrog. So bleibt das Futter sauber und fällt nicht ins Einstreu. Dieses sehr dauerhafte Modell gehört in jede Kükenbox.