Unter den Rassehühnern sind Welsumer, Minorka, Rheinländer, Marans und ein paar andere die Spitzenreiter, was Eigröße und Gewicht angeht. Das Durchschnittsgewicht der von diesen Hühnern produzierten Eier beträgt 65g. Manche Exemplare bringen sogar noch etwas mehr auf die Waage.

Groß im Verhältnis zur Körpergröße

Im Vergleich zur Körpergröße jedoch legen viele Zwerge verhältnismäßig riesige Eier.
Zum Beispiel sind von Deutschen Zwerglachshennen mit einem Körpergewicht von ca. 1,1 kg, Eier mit etwa 40g zu erwarten. Eine noch bessere Leistung ist bei den Bielefelder Zwerg Kennhühnern zu verzeichnen. Die Hennen wiegen ebenfalls nur 1,1 kg, legen aber Eier mit einem Durchschnittsgewicht von 50g.

Brahmahennen hingegen, die mit einem Gewicht von 3 bis 4,5 kg wahre Gigantinnen sind, schaffen gerade mal 50 bis 55g-Eier.

Zu erwähnen wäre noch, dass die Eierproduktion in der zweiten Legeperiode etwas zurückgeht, dafür nimmt die Größe der Eier aber zu.