Königsberger Huhn

anfängerfeundlich

Königsberger Huhn
Gewicht Hahn
2,50 kg
Gewicht Henne
2,20 kg
Nutzungsart
Zweinutzungsrasse (zeige alle)
Anfängerfreundlich
Ja (zeige alle)
Legeleistung 1. Jahr
250 Stück
Legeleistung 2. Jahr
200 Stück
Schalenfarbe der Eier
braun (zeige alle)
Bruteimindestewicht
62 g
Bruttrieb
kaum (zeige alle)
Winterleger
Nein (zeige alle)
Charakter
ruhig (zeige alle)
Federfüße
Nein (zeige alle)
Kammform
Einfachkamm (zeige alle)

Müsste man das Königsberger Huhn mir nur drei Wörtern beschreiben so wären es wohl die folgenden: Leistungsstark, robust und anfängerfreundlich.

Sowohl um die Eierfarbe als auch um die Legeleistung ranken sich viele „Mythen“. Ob diese Hühner wirklich 300 Eier im Jahr legen und was an der Aussage mit den grünen Eiern dran ist, erfahren sie im Folgenden.

Hühnerrasse Königsberger im Detail

Was sind Hybridhühner? Beim Königsberger Huhn handelt es sich um eine Hybrid-Rasse und keine eigentliche Hühnerrasse. Mit anderen Worten: Das Königsberger Huhn entsteht aus Elterntieren zweier unterschiedlicher Hühnerrassen, die miteinander verpaart werden. Dadurch erhält man ein Huhn, welches die unterschiedlichen positiven Eigenschaften der Eltern erhält. Bei den Königsbergern: Die hervorragende Legeleistung der „Mutterrasse“ und die robuste Art der „Vaterrasse“.

Hinweis: Beim Königsberger Huhn handelt es sich um ein Zweinutzungshuhn (Zwiehuhn). Es eignet sich sowohl als Legehenne, aber auch als Masthuhn.

Eierfarbe und Legeleistung

Königsberger Huhn Eierfarbe

Es klingt schon fast langweilig, dass die Königsberger Hühner ganz normale braune Eier legen, die mit ungefähr 63 Gramm jedoch ein ordentliches Gewicht auf die Waage bringen.

Eier vom Königsberger Huhn

Königsberger Huhn Legeleistung

Bei der Legeleistung hingegen begeistern diese Hühner. Es finden sich Angaben, die diesen Hühnern bis zu 300 Eier im Jahr zuschreiben. Nach unserer Erfahrung sind jedoch unter normalen Bedingungen 250 bis 270 Eier im Jahr realistisch.

Legeleistung des Königsberger Huhns

Was jedoch den Hobbyhalter begeistert, ist die konstante Eiproduktion. Während andere Legehühner während der Sommerhitze oder im Winter die Legetätigkeit komplett einstellen, liefert die Königsberger Henne verlässlich ein Ei nach dem anderen.

Hinweis: Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen: Wie bei allen Legehybriden sinkt die Legeleistung auch bei diesen Hühnern nach 2 Jahren deutlich. Danach legen sie zwar noch ab und zu ein Ei, doch dann sind die Hennen einfach „erschöpft und ausgezehrt“.

Legereife

Mit knapp 20 Wochen sind die Königsberger Hühner bereits legereif. Bei einem Alter von 22 Wochen wird die Legeleistung auf 50 % und nach 24 bis 26 mit 80% angegeben. Mit anderen Worten: An 50 bzw. 80% der Tage legt das Huhn ein Ei.

Königsberger Huhn Character

Hält man eine Gruppe diese Hühner im Garten, nimmt man sie als sehr friedlich und zutraulich wahr. Speziell wenn man ihnen gelegentlich einige übrige Nudeln, etwas Salat oder Reis aus der Küche mitbringt, werden sie sehr zahm und anhänglich.

Character dieser Legehühner

In einer gemischten Gruppe mit anderen Hühnerrassen zusammen sind sie sehr selbstbewusst und geben gerne den Ton an. Zu ernsthaftem Streit kommt es jedoch nie. Schnell ist die Hackordnung geklärt und die Tiere leben friedlich in der Gruppe.

Auch bei kreischenden Kindern oder lauten Geräuschen lassen sich die aufgeweckten, aber zugleich ausgeglichenen, Hühner nicht aus der Ruhe bringen. Daher eignen sie sich perfekt für Familien mit Kindern, die Wert auf eine gute Legeleistung legen.

Haltung der Königsberger Hühner

Die Königsberger unterscheiden sich deutlich von den übrigen Legehybriden. Denn während viele Legehybriden zwar eine sehr gute Legeleistung haben, benötigen diese hierfür klimatisierte Hühnerställe und nahezu sterile Bedingungen. Das Königsberger Huhn ist eine Legerasse für die Praxis und eignet sich somit für Hobbyhalter mit großem Garten, für Selbstversorger wie auch für Landwirte mit mobilen Hühnerställen. Auch widrigem Wetter und eisigen Temperaturen trotzt dieses robuste Huhn.

Haltung der Königsberger Hühner

Freilauf

Um das Königsberger Huhn zu halten wird ein Hühnerstall und ein kleiner Freilauf benötigt. Hierbei begnügt sich dieses Huhn zwar mit einem kleinen Freilauf, sucht aber einen großen Teil des Futters selbst, wenn mehr Platz angeboten wird.

Königsberger Hühner im Auslauf

Zaun

Da es sich bei Hühnern dieser Rasse um eher schwere Hühner handelt, neigen sie nicht zum Fliegen. Deshalb reicht eine niedrige Umzäunung von 1,2 Meter Höhe aus um die Hühner im Auslauf zu halten.

Winter und schlechtes Wetter

Als zimperlich lässt sich diese Hühnerrasse keinesfalls bezeichnen. Ob Wind, Nieselregen oder Sommerhitze, wenn das Königsberger Huhn die Möglichkeit hat, sucht es den Auslauf auf. Wird der Regen dann doch mal zu stark legt sich das Huhn lieber unter einen überhängenden Busch und schaut dem Treiben entspannt zu.

Wetterfestes Legehuhn für Anfänger

Futterverbrauch

In Freilandhaltung fühlt sich diese Hühnerrasse besonders wohl. Zudem braucht die Henne dort nur wenig zusätzliches Futter, da sie sich im Auslauf einen Großteil der Nahrung selbst sucht und dadurch Futterkosten deutlich reduziert.

Wir die Henne ausschließlich mit Fertigfutter ernährt plant man hier mit 121 bis 125 Gramm Futter am Tag.

Unsere Beobachtung: Findet die Henne im Auslauf ein großes Futterangebot, so reduziert sich die Futteraufnahme beim Fertigfutter auf ungefähr 50% dieser Menge.

Woher kommen die Königsberger Hühner?

Häufig kann man lesen, dass die Königsberger eine Hybridrasse der „Firma Lohmann Tierzucht“, die zur PHW-Gruppe gehört, ist. Wie uns jedoch die Firma Lohmann Tierzucht mitgeteilt hat, ist dies jedoch FALSCH. Wahrscheinlich findet sich der Ursprung dieser Rasse bei der tschechischen Firma „DOMINANT GENETIKA s.r.o.“.

Auch wenn sich die Herkunft nicht eindeutig klären lässt, ist und bleibt die genaue Abstammung der Königsberger Hühner ein gut gehütetes Betriebsgeheimnis.

Königsberger Huhn kaufen

Wahrscheinlich hat die hervorragende Legeleistung und die robuste Art dazu geführt, dass das Königsberger Huhn sowohl von Hobyhaltern als auch Legehennenhaltern geschätzt wird. Sicher hat das attraktive Äußere dieser Rasse auch einen Beitrag geleistet. Aus diesem Grund wird es häufig von Legehennenzüchtern als „legereife Junghenne“ angeboten.

Hinweis: Leider bleibt dies der einzige Weg, das Königsberger Huhn zu kaufen. Denn bei einer eignenen Nachzucht würden sich die gekreuzten Hühnerrassen dieses Hybrid-Huhns schnell wieder aufspalten. Dann sind die positiven Eigenschaften dieser Hybrid-Rasse schnell wieder verschwunden.

Farben des Königsberger Huhns

Da es sich bei dem Königsberger Huhn nicht um eine Hühnerrasse im eigentlichen Sinne handelt, gib es auch keine anerkannten Farbschläge. Allerdings haben sich in den letzten Jahren zwei Farben entwickelt.

Farben der Legehühner

Blaue Königsberger

Bei den Blauen Königsbergern handelt es sich um eigentlich dunkelgraue Hühner. Diese sind vollständig grau gefärbt (Der Züchter spricht hier von einem aufgehellten Schwarz oder einfach „Blau“). Üblicherweise sind der Kopf und der Halsbehang in einem etwas dunkleren grau gezeichnet. Häufig findet man auch Exemplare die im Brustbereich oder am vorderen Halsbereich noch braune Partien aufweisen.

Silberblaue Königsberger

Im Gegensatz zu den Blauen sind die silbergrauen Königsberger deutlich heller gefärbt. Die komplette Henne ist mit einem sehr hellen Grau ausgestattet. Braune Partien findet man bei diesen Tieren in der Regel nicht.

Silberblaue Königsberger

Häufige Fragen

Ist das Königsberger Huhn ein Grünleger?

Immer wieder taucht die Frage auf, ob es sich bei dem Königsberger Huhn um Grünleger handelt. Allerdings legen Königsberger braune Eier.

Wahrscheinlich liegt es an den grauen Grünleger-Hybriden, die häufig auf Märkten angeboten werden. Vom Profi sind sie, durch die etwas schlankere Statur und den teilweise vorhandenen Haubenansatz, von den Königsbergern zu unterscheiden. Für den Anfänger sehen die beiden Hybrid-Rassen jedoch zum Verwechseln ähnlich.

Ist das Königsberger Huhn ein Winterleger?

Im eigentlichen Sinne handelt es sich beim Königsberger Huhn um KEINEN Winterleger. Ein Hühnerstall, bei dem die Temperatur nicht weit unter 6 Grad fällt und einige Stunden Kunstlicht am Morgen, sorgen aber dafür, dass die Hühner auch im Winter Eier legen.

Wie hoch ist die Lebenserwartung beim Königsberger Huhn?

Das älteste Huhn der Welt wurde 16 Jahre alt, allerdings erreichen nur sehr naturnahe Hühnerrassen ein Alter von um die 10 Jahre. Typische Legehybriden, wie auch das Königsberger Huhn hat eine Lebenserwartung von nur 3-5 Jahren. Allerdings haben nur Hühner in privater Hobbyhaltung die Chance das Alter überhaupt zu erreichen. In kommerzieller Haltung werden die Legehennen spätestens nach 16 bis 18 Monaten gegen jüngere Hühner ausgetauscht.