Blausperber Huhn

anfängerfeundlich

Blausperber Huhn
Gewicht Henne
2,55 kg
Nutzungsart
Zweinutzungsrasse (zeige alle)
Anfängerfreundlich
Ja (zeige alle)
Legeleistung 1. Jahr
260 Stück
Schalenfarbe der Eier
braun (zeige alle)
Bruteimindestewicht
62 g
Bruttrieb
kaum (zeige alle)
Winterleger
Nein (zeige alle)
Charakter
ruhig (zeige alle)
Kammform
Einfachkamm (zeige alle)
Farbschläge
blau gesperbert

Beim Blausperber Huhn fällt auf den ersten Blick das attraktive Federkleid auf: Jede einzelne Feder zieren mehrere, fast schwarze Querstreifen. Wobei die Grundfärbung der Henne ein sehr helles grau bildet.

Sperber Hühner im Freilauf

Mit welchen zwei Eigenschaften sich das Huhn als perfektes Huhn für Anfänger zeigt, und warum es eines der besten Zweinutzungshühner ist, erklären wir im Folgenden. Zudem bieten wir einen tiefen Einblick in den Charakter dieser Legehühner, den man sonst nirgendwo findet.

Unser Tipp: Wir halten schon seit über 10 Jahren selbst Blausperber Hühner. Diese Legehybriden begeistern und jeden Tag aufs Neue. Ein wahrlich besonderes Huhn!

Hühnerrasse Blausperber – Das Sperber Huhn ist ein Hybrid

Eigentlich bezieht sich die Bezeichnung „Blausperber“ nur auf die Gefiederzeichnung, die auch bei mehreren Rassehühnern auftritt. Beispielsweise bei den Hühnerrassen Niederrheiner und den Italienern gibt es solche Farbschläge.

Doch schnell wurde aus der Bezeichnung der Gefiederfarbe ein Synonym für ganz besondere Hühner. Unter dem Begriff Blausperber Huhn versteht man ein Huhn, bei dem es sich um eine Hybrid-Legehenne handelt.

Blausperber Legehühner

Hinweis: Hybrid-Hühner sind Kreuzungen zwischen zwei unterschiedlichen Hühnerrassen, von denen jede einzelne eine ganz besondere Eigenschaft, wie z.B. eine hervorragende Legeleistung oder eine attraktive Gefiederzeichnung hat. Durch die Verpaarung entsteht ein Huhn, welches die positiven Eigenschaften aus beiden Elternrassen erhält.

Legeleistung und Eifarbe

Blausperber Hühner legen braune Eier mit einem Eigewicht vom um die 62 Gramm. Dabei können die mit einer sehr guten Legeleistung von bis zu 260 Eier im Jahr begeistern.

Eifarbe und Eier der Blausperber Hühner

Bereits mit einem Alter von 21 Wochen sind Blausperber Hühner legereif.

Wie bei allen Legehühnern sinkt die hohe Legeleistung bereits im zweiten Legejahr merklich. Im dritten Legejahr legen die Hühner nur noch sporadisch Eier oder stellen die Legeleistung sogar komplett ein.

Hinweis: Sucht man eine Hühnerrasse, die zwar in den ersten Jahren weniger Eier legt, dafür jedoch auch noch nach 3 oder 4 Jahren regelmäßig für frische Eier sorgt, dann lohnt ein Blick auf die Rassehühner. Die Hühnerrasse „Deutsche Sperber“ kann dann eine Alternative sein.

Haltung dieser Sperber Hühner

Einen hohen Zaun, der diese Sperber-Hühner im Auslauf hält, benötigt man nicht. Denn zwei Eigenschaften machen es dem Anfänger sehr einfach: Zum einen handelt es sich beim Blausperber Huhn um eine sehr ruhige Hühnerrasse. Zum anderen sorgt der schwere Körperbau dieser Zweinutzungshühner dafür, dass die Hühner nicht zum Fliegen neigen.

Haltung der Hühnerrasse Sperber

Eine Zaunhöhe von 1,2 bis 1,4 Meter um den Auslauf reicht daher in der Regel völlig aus.

Blausperber Huhn Character

Bereits auf den ersten Blick wirken die Blausperber Legehennen sehr ruhig und ausgeglichen.

Character der Sperber Hühner

Man hat das Gefühl sie wollen nicht im Mittelpunkt stehen und nur gemütlich ihre Runden im Auslauf drehen. Dabei suchen sie sich viel Futter im Freilauf selbst: Ob Würmer, Gräser und Kräuter. Dadurch reduzieren sich zum einen die Fertigfutterkosten für den Halter, zum anderen ist diese Art der Ernährung sicher gesünder als jede Fertigfuttermischung.

Gute Futtersucher

Auch auf den zweiten Blick zeigt sich das Hybrid-Huhn aus ausgesprochen robust, was Witterung, Temperaturen und Haltung angeht. Ob frostige Temperaturen im Winter oder drückende Hitze im Sommer, das Blausperber Huhn trotzt diesen ohne Mühe.

Diese Sperber Hühner verhalten sich in einer Gruppe sehr friedlich. Zu Streit und Zänkereien kommt es kaum. Ist die Hackordnung nach den ersten Stunden geklärt, leben diese Sperber-Hühner friedlich zusammen. Auch mit anderen ruhigen Hühnerrassen lassen sich die Hühner problemlos vergesellschaften.

Blausperber mit anderen Hühnern

Für wen eignen sich Blausperber Hühner?

Sowohl für den Selbstversorgen als auch für die junge Familie eignet sich das Blausperber Huhn ideal. Seine ruhige aber zugleich offene und freundliche Art zeichnet das Huhn für die Haltung im Familiengarten aus. Zum einen fühlt es sich auch im Auslauf neben im Garten spielenden, kreischenden Kindern wohl und findet zur Ruhe. Zum anderen ist das Blausperber Huhn immer zur Stelle, wenn die Kinder Leckereien mitbringen und die Hühner damit füttern wollen.

Blausperber Hühner für Anfänger im Familiengarten

Doch auch für den Selbstversorger, der hohe Anforderungen an die Legeleistung eines Huhnes stellt, bieten diese Hühner eine gute Lösung. Nicht nur die Legeleistung von bis zu 260 Eier im ersten Legejahr begeistert, auch die Konstanz dieser über den Jahresverlauf macht den Selbstversorger glücklich.

Wo kann man Blausperber Hühner kaufen?

So einfach wie deren Haltung ist es auch Blausperber Hühner zu kaufen. Bereits seit vielen Jahren gehören diese Legehühner, neben den Rhodeländern und den Braunen zu den drei am meisten verkauften Legehybriden. Nahezu jeder Händler hat diese Hühnerrasse im „Basis-Sortiment“.

Dies sorgt auch dafür, dass die Preise für diese Sperber-Hennen sehr überschaubar sind. Meist bekommt man eine legereife Henne für 10 bis 12€.

Einige Bezugsquellen sind beispielsweise:

Gibt es auch einen Blausperber Hahn?

Da es sich bei dem Blausperber Huhn nicht um eine Hühnerrasse handelt, sondern um Lege-Hybriden, findet man kaum einen Blausperber Hahn im Handel. Denn selbst wenn man einen Blausperber Hahn findet, würde die Zucht keinen Sinn ergeben. Denn bereits nach der ersten Generation würden sich Nachkommen wieder in die ursprünglichen Rassen aufspalten und so die positiven Leistungseigenschaften der Hybrid-Hühner wieder verschwinden.

Blausperber Hahn

Unser Tipp: Möchte man aus optischen Aspekten einen sperberfarbenen Hahn zu den Blausperber Hennen lassen, dann empfehlen wir einen Hahn der Hühnerrasse „Deutsche Sperber“ zu kaufen.

Sind Blausperber Winterleger?

Ausgewiesene Winterleger sind Blausperber Hühner nicht. Allerdings kann man sie durch zusätzliches Kunstlicht und einen Hühnerstall, in dem die Temperaturen nicht weit unter 5 Grad fallen, auch im Winter zum Legen bringen. Auch wenn die Anzahl der gelegten Eier zwar nicht mit der im Sommer vergleichbar ist, sorgen sie trotzdem für regelmäßig Eier im Winter.