10 Zwerghühner Rassen – Kleine Hühner ganz groß

Wenn du dich mit Hühnerrassen beschäftigst, begegnen dir unweigerlich Zwerghühner Rassen. Als Einsteiger kannst du mit dem Begriff meist wenig anfangen. Doch halt! Zwerghühner sind für Hobbyhalter und zum Sammeln erster Erfahrungen mit dem kecken Federvieh ideal.

In diesem Beitrag stellen wir dir deshalb 10 Zwerghühner Rassen für Anfänger vor und beschreiben diejenigen Eigenschaften, die für dich als Einsteiger wichtig sind.

Wir wünschen eine spannende Lektüre!

Zwerghühner Rassen für Anfänger

10 häufig gehaltene Zwerghühner Rassen für Anfänger

Die Liste der Zwerghühner ist lang. Deshalb stellen wir dir hier 10 Zwergrassen nach den folgenden Eigenschaften vor:

  • Größe
  • Legeleistung
  • Charakter
  • Anspruch an die Haltung

Zum Vergleich: das Lohmann-Huhn

Bei dieser Rasse handelt es sich um ein Hybridhuhn. Lohmann-Hühner werden speziell für den Einsatz in der industriellen Landwirtschaft gezüchtet. Viele Menschen kennen sie als “normale Hühner” mit braun-weißem Gefieder. Eine Lohmann-Henne bringt rund zwei Kilogramm Gewicht auf die Waage und legt etwa 300 Eier pro Jahr.

1. Zwerg-Wyandotten: robuste, ruhige Gesellen

Die kleine Version der großen Wyandotten ist eine bekannte Zwerghühner Rassen. Weibliche Zwerg-Wyandotten wiegen etwa ein Kilogramm und legen rund 160 Eier pro Jahr – für den privaten Bedarf ausreichend. Die Zwerge sind robust, mit freundlich-ruhigem Charakter und sie fliegen kaum.

Zwerg Wyandotten

In der Haltung sind Zwerg Wyandotten einfach. Sie sind ausgesprochen friedlich untereinander und zu anderen Hühnern. Zu ihren Menschen nehmen sie gern näheren Kontakt auf und werden schnell handzahm. Das macht diese Rasse interessant für Hühneranfänger und Familien mit Kindern. Zwerg Wyandotten sind besonders attraktiv gezeichnet. Ihr Gefieder glänzt in vielen Farben mit malerischen Mustern. …

2. Zwerg-Welsumer: legefreudige, neugierige Mitbewohner

Diese Rasse ist weit verbreitet. Du wirst keine Probleme haben, Zwerg-Welsumer über einen regionalen Kleintier- oder Geflügelmarkt zu kaufen. Ausgewachsene Hennen wiegen etwa ein Kilogramm und begeistern mit ihrer hohen Legeleistung (auch im Winter). Sie bringen es auf 180 Eier pro Jahr. Zwerg-Welsumer gelten als aktiv und neugierig. Sie lassen sich leicht an den Menschen gewöhnen und haben keine besonderen Ansprüche an die Haltungsbedingungen.

Zwerg Welsumer

Zwerg Welsumer sind eine beliebte Rasse für den Garten. Das Zwiehuhn ist für Anfänger geeignet und bereichert jeden Selbstversorgerhof.

3. Zwerg-Cochins: mehr Haustier als Legehenne

Die Zwerg-Cochins wiegen rund 800 Gramm und legen etwa 80 Eier pro Jahr. Mit ihren glatten oder gelockten Federn und den vielen Farbschlägen sind sie ein echter Hingucker in deiner Hühnerschar. Kinder begeistern diese kleinen Hühner, weil sie sehr zutraulich sind und schnell handzahm werden.

Besonderheit: Die Federn der Zwerg-Cochins bedecken auch die Füße. Nasser, schlammiger Boden ist für sie absolut nicht geeignet. Sie brauchen auch im Freilauf trockene, sandige Flächen oder einen sehr kurzen Rasen.

Zwerg-Cochin

Zwerg-Cochin sind bei Hühnerzüchtern als “rollender Federball” bekannt. Alles an ihnen ist weich und rund. Ausgeglichen und ruhig, aber dennoch flink und eifrig, sind sie in ihrem Auslauf ständig in Bewegung. Sie strahlen viel Ruhe aus. Schon die alten Chinesen legten bei diesem ausgesprochenen Zierhuhn großen Wert darauf, dass die Hühnchen zahm und zutraulich sind. …

4. Zwerg-Orloff: legefreudige, handzahme Tiere

Mit dieser Rasse holst du dir ein besonderes Huhn in deine Schar. Die Hennen wiegen etwa ein Kilogramm und beginnen früh mit dem Eierlegen. Ihr Kopf ist gut befiedert, der Backen- und Kinnbart bedeckt ihre Kehl- und Ohrlappen. Die Orloff-Zwerge sind somit gut vor frostigen Temperaturen geschützt. Mit etwas Geduld werden die Zwerg-Orloffs handzahm.

5. Zwerg-Barnevelder: ruhige, hübsche Mitbewohner

Die kleinen Barnevelder Hennen wiegen 900 Gramm und legen trotzdem große Eier. Mit ihrem gesäumten Gefieder sind sie eine Augenweide und ihr ruhiges Wesen macht sie zu angenehmen Gartenbewohnern. Sie stellen an die Haltung keine besonderen Anforderungen.

Zwerg-Barnevelder

Das Zwerg-Barnevelder Huhn könnte man als echtes Stadthuhn bezeichnen. Das kompakte Hühnchen wurde eigens für die beschränkten Haltungsbedingungen städtischer Hühnerliebhaber erzüchtet. Die Zuchtidee liegt fast 100 Jahre zurück. Die neue Rasse, das Barnevelder Huhn, wurde von einem niederländischen Züchter anlässlich des Weltkongresses für Geflügelzucht im Jahr 1921 in Den Haag vorgestellt. Aufgrund seiner dunkelbraunen Eierschalenfarbe …

6. Zwerg-Araucana: selbstbewusste Tiere mit türkisen Eiern

Die Araucanas stammen aus Südamerika, die Zwergform wiegt ca. 800 Gramm. Sie entwickeln sich schnell zu lustigen Familienmitgliedern und sind in der Haltung absolut unproblematisch.

7. Ostfriesische Zwergmöwen: hübsch und winterfest

Hennen diese Zwergrasse bringen etwa 800 Gramm auf die Waage und gelten als verlässliche Eilieferanten. Ihre Herkunft – die ostfriesischen Inseln – verleiht ihnen eine stabile Konstitution und macht sie zu idealen Begleitern auch in rauen Klimazonen.

8. Zwerg-Leghorn: schlichte Eleganz und gute Legeleistung

Die Zwergform der Leghorns steht der Großrasse in der Legeleistung in nichts nach – und das bei einem Gewicht von nur 700 Gramm (Henne). Eine wenig bekannte, einfach zu haltende Rasse.

9. Zwerg-Australorps: fleißige Legehennen mit braunen Rehaugen

Die kleinen Autralorps wiegen rund 800 Gramm und legen bis zu 180 Eier pro Jahr. Sie sind äußerst anspruchslos in der Haltung – und deshalb sehr beliebt.

Ein Hinweis

Auch wenn bestimmte Eigenschaften für eine Hühnerrasse als typisch gelten, solltest du beim Kauf immer auf deinen persönlichen Eindruck achten. Schließlich verfügt jedes Huhn über seinen eigenen Charakter.

Welches sind die kleinsten Zwerghühner?

Bei den Zwerghühnern unterscheidet man zwei Arten: die Urzwerge und verzwergte Großrassen. Urzwerge sind von Natur aus klein, wie etwa die Serama. Zwergformen von Großrassen (z. B. Zwerg-Wyandotten) entstanden durch gezielte Züchtung.

Zu den kleinsten Zwerghühnern zählen:

Serama: Die kleinsten Hühner der Welt. Sie erreichen eine Größe von durchschnittlich 20 Zentimetern und wiegen ungefähr 500 Gramm. zur Rasse Serama

Sebright: Eine robuste Rasse mit edlem Aussehen. Serama sind die idealen Ausstellungshühner und mit 500 Gramm (Henne) bzw. 600 Gramm (Hahn) ein Leichtgewicht. zur Rasse Sebright

Siamesisches Zwerg-Seidenhuhn: Sie sind nur etwas größer als die Serama. Sie gelten zudem als fleißige Bruthennen und zuverlässige Glucken. zur Rasse Zwerg-Seidenhühner

Diese Rassen sind ideal für kleine Gärten oder als Haustiere für deine Kinder. Diese kleinen Hühner solltest du jedoch nicht für die Selbstversorgung mit Eiern einplanen.

Welche Zwerghühner legen viele Eier?

Du möchtest Zwerghühner Rassen vor allem wegen der Eier halten? – Dann sind Zwerg-Welsumer, Zwerg-Wyandotten, oder Zwerg-Orloffs für dich ideal.

5 Zwerghühner Rassen mit starkem Bruttrieb

Hybridrassen, die speziell für’s Eierlegen gezüchtet werden, verlieren ihren natürlichen Bruttrieb. Zwerghühner waren dieser Selektion nicht ausgesetzt und bringen auch heute noch eine deutlich höhere Brutlust mit.

Wenn du für Nachwuchs in deiner Hühnerschar sorgen möchtest, bist du mit Zwerghühnern gut beraten. Sobald eine Henne brütet, besteht eine große Chance, dass demnächst goldige Piepser durch den Hühnerstall tapsen. Du hast keinen Hahn? Dann kannst du der Bruthenne befruchtete Eier (Bruteier) unterlegen.

Diese kleinen Hühnerrassen brüten gerne:

Zwerg-Brahma: Die großen Brahmas gelten als äußerst verlässliche Brüter, ihre kleinen Verwandten stehen dem in nichts nach.

Zwerg-Wyandotten: zur Rasse Zwerg Wandotten

Holländische Zwerghühner: Die Zwerge sehen putzig aus, die Küken wachsen schnell. Sie sind äußerst robust. zur Rasse Holländische Zwerghühner

Zwerg-Cochins: zur Rasse Zwerg Cochins

Unser Tipp

Der Bruttrieb setzt normalerweise ab dem zweiten Jahr ein. Ältere Hennen gelten zudem als die besseren Glucken – lass dir darum etwas Zeit mit der Nachzucht.

Seltene und besondere Zwerghühner Rassen: Chabos und Co.

Zwerg-Seidenhuhn

Die kleinen Seidenhühner beeindrucken mit nicht nur mit ihrem seidigen Federkleid und der darunter durchschimmernden dunklen Haut. Mit ihrem unkomplizierten Charakter und ihrem putzigen Aussehen erobern sie viele Sympathien.

Zwergseidenhühner

In der Haltung sind Zwergseidenhühner robust, trockene Kälte schadet nicht. Durch Schnee laufen die Zwerge ungern. Die kleinen Federbällchen sind Ihnen dankbar, wenn Sie einen Teil ihres Auslaufs vom Schnee befreien. Zugluft und Feuchtigkeit vertragen sie nicht. Seidenhühner haben ein spezielles Gefieder. Die Federschäfte sind biegsam und an den Nebenästen der Federn fehlen die Haken. …

Chabos

Die Wurzeln dieser Mini-Hühner (Henne: 500 Gramm) reichen weit in der asiatische Kultur zurück. Das markanteste Merkmal der Chabos ist ihr Gefieder, es ist seidig-gelockt. Der gedrungene Körper sieht “tiefergelegt” aus.

Chabo Zwerghuhn

Das Chabo Huhn kann man, je nach Federstruktur, als putzige oder groteske Erscheinung einstufen. Gezüchtet wurde es schon im 7. Jahrhundert und findet seinen Ursprung vermutlich irgendwo im indochinesischen Raum. Bekannt ist dieses sehr kleine, japanische Huhn zwar schon seit Jahrhunderten, in Europa wurde es allerdings erstmals im Jahr 1850 eingeführt. Zunächst gelangten die Chabo …

Zwerg-Ardenner

Mit dieser Rasse zieht ein sehr ursprüngliches Huhn bei dir ein. Die quirligen Tiere sind sehr aktiv, können gut fliegen und schlafen auch gerne ganz naturnah in einer Baumkrone. Für diese Rasse solltest du dir Unterstützung von einem erfahrenen Hühnerhalter oder bei einem Verein suchen.

Jetzt kennst du die wichtigsten Zwerghühner Rassen und ihre Eigenschaften. Viel Spaß beim Aussuchen deiner kleinen Hühner und beim weiteren Schmökern auf unserer Website!