Hühner halten im Garten: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Huhn beantwortet Fragen zum Hühner haltenWer sich mit der Frage “Hühner halten im Garten: Was muss ich wissen?” beschäftigt, sucht oft im Netz nach Antworten auf seine Fragen – und erhält eine Flut an unterschiedlichsten Informationen. In diesem Beitrag beantworten wir euch deshalb die wichtigsten Fragen zum Thema Hühner halten im Garten.

Viel Spaß beim Lesen!

Hühner halten im eigenen Garten

Wie viel Platz braucht ein Huhn?

Glückliche Hühner brauchen zwei Dinge: einen Stall zum Schlafen und als Rückzugsort, sowie einen Auslauf im Freien.

Als grobe Faustregel gilt: Auf einem Quadratmeter Stallfläche kannst du maximal drei Tiere halten. Das ist ein Mindestmaß, denn der Stall muss auch noch eingerichtet werden – mit Tränke, Sandbad, Futterstelle und Legenestern. Die Hühner schlafen nachts auf Sitzstangen in etwa einem Meter Höhe und halten sich tagsüber gern im Freien auf.

Wenn du Hühner im Garten halten möchtest, solltest du für den Auslauf etwa fünf bis zehn Quadratmeter pro Tier kalkulieren. Je mehr Freilauf den Tieren zur Verfügung steht, umso besser. Glückliche und gesunde Hühner legen übrigens auch mehr Eier als gestresste Tiere.

Hühner im Garten halten

Wie viele Hühner halten?

Du möchtest Hühner im Garten halten und bist nicht sicher, wie viele Tiere du halten möchtest? Die Antwort steckt in der Gegenfrage: Zu welchem Zweck möchtest du die Hühner im Garten halten?

Gut zu wissen

Um eine vierköpfige Familie mit Eiern zu versorgen solltest du vier bis sechs Hühner anschaffen. Möchtest du auch die Nachbarn oder die Verwandtschaft versorgen? Dann brauchst du entsprechend mehr Tiere.
Hühner halten im Garten wegen Hühnereiern
Eier der Hühnerrassen Vorwerkhühner (weiß), Araukana (grün) und Maran (dunkelbraun)

Warum möchtest du Hühner halten?

  1. Eier von den eigenen Hühnern: Ein durchschnittliches Rassehuhn legt zwischen 180 und 220 Eier pro Jahr. Dies ist natürlich mit der Eiermenge von Hybridhühnern (ca. 330) nicht zu vergleichen. Die Hybriden sind für die Massenproduktion gezüchtet und legen nur 1,5 bis 2 Jahre. Rassehühner dagegen liefern dir über mehrere Jahre ihre Eier.
  2. Huhn als Haustier für die Kinder: Manche Kinder lieben das bunte, aufgeweckte Federvieh und möchten lieber Hühner im Garten halten, als sich um eine Katze oder ein Meerschweinchen zu kümmern. Die Eier sind eine willkommene Zugabe. In diesem Fall kannst du die Zahl der Tiere auf zwei begrenzen und eine Rasse wählen, deren Aussehen euch gefällt und die einen freundlichen, zutraulichen Charakter besitzt.
  3. Zucht: Wenn du Rassehühner züchten möchtest, solltest du dich mit dem nächstgelegenen Züchterverein für Rassegeflügel in Verbindung setzen.

Kann man ein Huhn alleine halten?

Nein. Hühner sind sehr soziale Tiere und leben in Gruppen zusammen. Wenn du Hühner im Garten halten möchtest, brauchst du deshalb mindestens zwei Tiere.

Hühner halten im Winter?

Hühner nie alleine halten

Hühner im Winter zu halten ist kein Problem. Idealerweise ziehen neue Tiere im Laufe des Sommers bei dir ein. Auf diese Weise können sie sich im Herbst langsam an die sinkenden Temperaturen gewöhnen. Auf wenn Hühner halten im Winter meist ohne Schwierigkeiten verläuft, solltest du einige Dinge beachten, damit die Tiere gesund bleiben und du dich auch in der kalten Jahreszeit über Eier freuen kannst.

Wissenswertes zur Hühnerhaltung im Winter

  1. Zum Eierlegen brauchen Hühner rund 16 Stunden Tageslicht. Um diese Stundenzahl zu erreichen, brauchst du im Winter eine Lampe im Stall. Dies wird jedoch nur funktionieren, wenn der Stall groß genug ist, damit sich die Tiere auch bewegen können.
  2. Eine Wärmelampe (Rotlicht) sorgt in frostigen Nächten für Wärme.
  3. Dämme den Stall im Herbst und verwende ausreichend Einstreu.
  4. Nasskaltes Wetter mögen Hühner nicht. Sie brauchen entweder einen Stall in dem sie sich gut bewegen können oder eine überdachte Fläche im Freilauf, die sie vor Wind und Regen schützt. Darüber hinaus ist es für die Tiere auch nicht gesund, wenn sie den ganzen Tag in der kalten, nassen Wiese oder im Erdmatsch herumwandern.
Hühner halten im Winter - Hühner im Schnee
Vorwerkhühner und eine Maran Henne fühlen sich im Schnee wohl.

Auf bei Schnee ist Hühner halten im Garten kein Problem. Manche Tiere mögen den Schnee sogar und rennen gerne darin herum. Andere halten sich während dieser Zeit lieber im Trockenen auf.
Wenn du für genügend Wärme und eine trockene Fläche im Auslauf sorgst, kannst du problemlos Hühner im Winter halten.

Was kostet die Hühnerhaltung?

Hühnerhaltung ist mit Kosten verbunden. Für die Erstausstattung mit Stall, Einrichtung, Futter, Milbenprophylaxe, Geflügelnetz und die Tiere selbst fallen rund drei- bis vierhundert Euro an. Je mehr du selbst bauen kannst, umso günstiger wird die Anschaffung.

Die laufenden Kosten halten sich in Grenzen: 25 Kilogramm Alleinfutter kosten rund 18 Euro und ein 5-KG-Eimer Kieselgur (Mittel gegen Milben) schlägt mit 10 bis 20 Euro zu Buche. Sägespäne kannst vielleicht bei einem Nachbarn oder in einer nahegelegenen Schreinerei günstig besorgen. Wenn du verwertbare Reste aus der Küche und deinem Garten verfütterst und die Hühner sich frei im Garten bewegen, reduzieren sich die Futterkosten spürbar.

Ist Hühnerhaltung im Wohngebiet erlaubt?

Für private Zwecke ist die Haltung von Hühnern im Wohngebiet grundsätzlich erlaubt. Solange du die Tiere artgerecht hältst und die Nachbar nicht durch Gerüche belästigt werden, wird es in der Regel keine Probleme geben.

Einziges Problem: Auf einen Hahn solltest du in Wohngebieten verzichten. Sein Krähen im frühen Morgen kann die Nachbarn schnell gegen dein Hühnerprojekt aufbringen. Wenn du nicht auf ein männliches Tier verzichten möchtest, kannst du auch im Vorfeld die umliegenden Anwohner informieren und dann entscheiden, ob du einen Hahn zu deinen Hühner setzt oder nicht.

Ist das Halten von Hühnern meldepflichtig?

Wenn du Hühner im Garten halten möchtest, musst du sie dem Veterinäramt und bei der Tierseuchenkasse melden.

Welche Hühnerrasse ist für Anfänger geeignet?

Wenn du zum ersten Mal Hühner im Garten halten möchtest, sind folgende Rassen für dich geeignet:

Wyandotten

Mit den Wyandotten wollten die Amerikaner ein Rassehuhn hervorbringen, das sowohl auf Fleisch- als auch auf Legeleistung hin gezüchtet war. Ein so genanntes Zwiehuhn. Seit 1883 ist  diese Hühner in den USA eine anerkannte Hühnerrasse. Schon im gleichen Jahr nach ihrer Anerkennung hielten die Wyandotten auch in Deutschland Einzug. Für die Namensgebung dieses Rassehuhns ist …

Welsumer

Beim Welsumer Huhn handelt es sich um eine noch recht junge, holländische Hühnerrasse, deren Ursprünge dennoch nicht geklärt werden können. Der Grund dafür ist ihre Erzüchtung. Die Rasse entstand Endes des 19. Jahrhunderts aus einer Verpaarung von rasselosen Hühnern im Landhuhntyp mit Rassehühnern. Welche Rassen nun genau bei der Entstehung des Welumer Huhns mitgewirkt haben, …

Vorwerk

Um das Jahr 1900 herum fasste der Othmarschener Oskar Vorwerk den Entschluss, ein Zwiehuhn zu züchten, das der Zeichnung des Lakenfelder Huhns entsprach. Allerdings sollte es deutlich im Landhuhntyp stehen und dabei, anders als das Lakenfelder, ein sattgelbes Körpergefieder aufweisen. Die Lakenfelder, die ohnehin als eine der wohl farbenprächtigsten deutschen Rassen gelten, bildeten zusammen mit …

Bielefelder Kennhuhn

Das Bielefelder Kennhuhn ist eine noch recht junge deutsche Hühnerrasse, die erst im Jahr 1980 vom Zuchtausschuss des BDRG (Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter e.V.) anerkannt wurde. Im Laufe der 70er Jahre befasste sich Gerd Roth aus Bielefeld damit, ein Kennhuhn aus halbasiatischen Hühnertypen zu züchten, das mit einer guten Legeleistung und einer ausgesprochenen Robustheit ausgestattet sein …

Seidenhühner

Kaum eine Hühnerrasse ist mit so vielen Besonderheiten ausgestattet wie die Seidenhühner. Obwohl es zu einer der ältesten Hühnerrassen überhaupt zählt, ist das Seidenhuhn bei Züchtern bis heute eher selten zu finden. Schon Jahrhunderte vor Christus wurden Hühner mit besonders seidigem Federkleid von Aristoteles erwähnt. Den genauen Ursprung des Seidenhuhns konnte man jedoch bis heute …

Diese Rassen kannst du ohne Probleme auch zusammen halten. Für eine ausgeglichene Hühnerschar solltest du darauf achten, von jeder Rasse ein Paar anzuschaffen. Besonders in der ersten Zeit kannst du beobachten, dass die Tiere der selben Rasse sehr eng zusammenbleiben und auch auf der Sitzstange nebeneinander schlafen.
Ruhige, freundliche Charaktere, die bestenfalls auch noch kaum fliegen, sind für Anfänger am besten geeignet.

Beim Thema Hühner halten im Garten musst du für dich klare Prioritäten setzen: Was ist dir wirklich wichtig? – Dann wirst du auch die richtige Entscheidung treffen.

Kann man mehrere Hühnerrassen zusammen halten?

Du kannst problemlos verschiedene Hühnerrassen zusammen halten. Dabei ist nur wichtig, dass sie sich in der Größe und im Charakter nicht zu sehr unterscheiden.

Verschiedene Hühnerrassen zusammen halten
Unterschiedliche Hühnerrassen leben friedlich zusammen

Zwergrassen mit 500 bis 1000 Gramm sind einem Brahma-Huhn mit vier bis fünf Kilogramm Gewicht vollkommen unterlegen. Dies kann bei Kämpfen um die Rangordnung zu Problemen führen. Für Anfänger sind solche Kombinationen deshalb nicht empfehlenswert.
Auch kampflustige Rassen wie Zwerg-Orloffs oder Altenglische Zwergkämpfer solltest du zum Einsteig nicht unter deine Hühnerbande mischen.

Hühner halten ohne Hahn?

Eine Gruppe Hennen kommt in der Regel auch ohne Hahn zurecht. Ein Hahn beeinflusst auch die Legeleistung nicht. Die Hennen legen ihre Eier– mit und ohne Hahn.

Hühner ohne Hahn halten?
Hühner kann man auch ohne Hahn halten.

Manchmal hört man den Einwand, die Haltung ohne Hahn wäre nicht artgerecht. Das mag sein. Wer jedoch schon beobachten konnte, wie zerrupft die Lieblingshennen des Gockels aussehen, für den relativiert sich dieses Argument.

Was kann man Hühnern alles verfüttern?

Die Basis der Hühnerfütterung bildet ein hochwertiges Hühnerfutter.

Wir empfehlen:

Anzeige

Hühner Shop Premium

  • Als Alleinfutter geeignet
  • Rezeptur ohne Gentechnik & ohne künstliche Farbstoffe
  • Mit Chiasaat, Leinsaat & Bierhefe
  • Reich an Kräuter, Gemüse und Mineralgrit
Preis: ca. 18,95 huehnershop Jetzt bei Huehner-Shop.com ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Hühner sind Allesfresser. Wenn du Hühner im Garten halten möchtest, kannst du sie mit vielen Resten aus der Küche füttern.

Hier einige Beispiele:
Salatblätter, Karottengrün, (gekochte) Kartoffelschalen, Kartoffeln, Reis, Joghurt, Quark, Reste von Obst und Gemüse, etwa Bananen mit braunen Stellen, schrumpelige Äpfel oder den Überschuss der Zucchiniernte. Natürlich dürfen sie auch den Klassiker bekommen: altes Brot.
Hühner freuen sich genauso, wenn du ihnen beim Naschen vom Beerenstrauch ein paar Himbeeren abgibst.

Das darfst du Hühnern nicht füttern

Ein wichtiger Hinweis: Hühner sind tolle Reste-Verwerter. Trotzdem musst du auf ein paar Dinge achten.

  1. Verfüttere NIE verschimmelte oder verdorbene Lebensmittel. Auch Hühner können davon krank werden.
  2. Sorge für ausgewogenes Futter: Fressen sie beispielsweise zu viel Brot, verfetten die Tiere, legen weniger Eier oder werden krank.
  3. Zu viel Obst kann Durchfall verursachen.

Solange du diese Punkte beachtest, kannst wird dir das Hühner halten im Garten viel Freude bereiten.

Anzeige

Unsere ersten Hühner

Dieser Ratgeber bringt Ihnen ganz authentisch, von Joanna und ihrer Familie, alle wichtigen Dinge nahe, um die es bei der Hühnerhaltung geht. Schmökern Sie und erfahren Sie fast ganz nebenbei, worauf es in der Praxis ankommt.

Preis: ca. 14,90 huehnershop Jetzt bei Huehner-Shop.com ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

FAZIT: Nun kennst du die wichtigsten Informationen zum Thema Hühner halten im Garten. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Themen findest du in den anderen Beiträgen unseren Seiten. Viel Spaß mit den Hühnern!