Start » Geflügelrassen » Hühnerrassen Übersicht » Seidenhühner

Seidenhühner - genügsam und sehr robust

extrem flauschiges Gefieder

Auf einen Blick

Anfängerhuhn Ja
Geeignet für Familien, Selbstversorger
Herkunftsland China
Gewichtsklasse leicht
Flugfähigkeit kaum
Legeleistung mäßig (100 im 1. Jahr)
Eigewicht klein (40 - 45 Gramm)
Eifarbe gelbbraun
Inhaltsverzeichnis

Das Seidenhuhn überzeigt durch seinen tollen Charakter und seine unkomplizierte Art.

Sein seidiges Gefieder und seine besondere Hautfarbe zeichnen es aus. Es hat nicht nur einen dunklen Teint, sondern ist auch innen schwarz.

Seidenhühner – genügsam und sehr robust

Keine andere Hühnerrasse vereint so viele Besonderheiten in einem Huhn, wie die Seidenhühner. Bereits vor weit über 2.000 Jahren wurden diese Hühner mit besonders seidigen Federkleid von Aristoteles beschrieben. Im Mittelalter wurden sie im Zirkus lange Zeit als Kreuzung zwischen Kaninchen und Huhn präsentiert. Doch auch heute noch kann uns dieses Huhn verblüffen: Sowohl Knochen, Haut als auch die Organe der Seidenhühner sind tiefschwarz.

Haltung

Neben allen Besonderheiten, die Seidenhühner aufwiesen, zeigen sie sich in der Haltung als anspruchslos und robust und sind keinesfalls kleine Mimöschen! Durch ihr sehr ausgeprägtes Sozialverhalten werden die Hühner, wenn man ihnen etwas Zuwendung schenkt, sehr zutraulich. Man kann sie auf den Arm nehmen und sogar streicheln.

Seidenhühner Haltung

Besondere Stalleinrichtung

An den Hühnerstall stellen die Seidenhühner keine hohen Ansprüche. Im Vergleich zu anderen Hühnerrassen benötigen sie sogar deutlich weniger Platz.

Da die Seidenhühner aufgrund ihres Gefieders nicht fliegen können, haben sie Mühe die Sitzstangen zu erreichen. Dadurch verbringen sie meist die Nacht am Boden. Abhilfe kann man schaffen, wenn man die Sitzstangen sehr tief montiert. Hier reicht es bereits, wenn sich diese 30 cm über der Einstreu befinden. Alternativ kann man den Hühnern Sitzbretter mit Aufstiegshilfe anbieten.

Farben der Seidenhühner

Auch an den Beinen sind die Seidenhühner mit Federn ausgestattet. Deshalb sind diese Hühner über stets trockene Einstreu und einen sauberen Hühnerstall dankbar.

Unser Tipp

Nicht nur uns gefällt das flauschige Gefieder der Seidenhühner. Auch Milben und Federlinge fühlen sich dort wohl. Um einem Befall vorzubeugen sollte man den Hühnerstall regelmäßig (im Sommer alle 4 Wochen) desinfizieren und vorbeugend Kieselgur einsetzen.

Der Freilauf

Auch wenn die Seidenhühner, aufgrund des flauschigen Gefieders und der kurz wirkenden Beinchen, eher plump erscheinen, sind sie sehr flink und lassen beim Spurt, beispielsweise zu einem dicken Tauwurm, die meisten anderen Hühner hinter sich. Fliegen können diese Hühner nämlich überhaupt nicht, daher reicht auch eine sehr niedrige Einzäunung des Freilaufes aus. Eine Zaunhöhe von 60 Zentimetern ist ausreichend.

Seidenhuhn im Freilauf

Eine durchgängige Grasnarbe ist im Freilauf notwendig. Bei Regen und feuchtem Wetter sollten keine Schlammpfützen entstehen, denn hier sind die Seidenhühner mit den befiederten Beinen empfindlich. An solchen Tagen sollten die Tiere im trockenen und sauberen Stall bleiben. Regen und Nässe vertragen die Seidis überhaupt nicht, daher sollte ihnen immer ein trockener Schutz zur Verfügung stehen. Entweder eine kleine Schutzhütte im Freilauf oder ständiger Zugang zum Hühnerstall.

Mit anderen Rassen halten

Seidenhühner fühlen sich in einer Gruppe ihresgleichen wohl. 5 bis 6 Hühner und ein Hahn sind ideal für Einsteiger. Allerdings lassen sich die Hühner auch problemlos ohne Hahn halten.

Mit anderen Rassen zusammen sollte man Seidenhühner, wenn möglich nicht halten. Allenfalls sehr ruhige, ebenfalls zutrauliche kleine Hühnerrassen kommen für die Vergesellschaftung in Frage.

Eier und Legeleistung
Eigröße und Farbe

Da die Seidenhühner recht klein sind, kann man auch keine riesigen Eier erwarten. Mit rund 40 Gramm erinnern die Eier eher an Zwerghühnereier. Die Farbe der Eier ist braun.

Legeleistung

Mit einer Legeleistung von 80 bis 100 Eiern kann das Seidenhuhn zwar nicht begeistern, doch für ein Zierhuhn ist dies in Ordnung. Wenn es allein auf die Legeleistung ankommt, dann ist man sicher mit einer anderen Rasse besser bedient.

Natürlich kann auch das Seidenhuhn, wenn es um die Legeleistung geht, mit einer Besonderheit dienen. Seidenhühner legen die meisten Eier im Winter und im Frühjahr, sie sind also typische Winterleger. Im Sommer und nach der Mauser legen die Hühner meist längere Legepausen ein.

Zu beachten ist, dass Zwerg-Seidenhühner eine etwas bessere Legeleistung als ihre großen Rassevertreter aufweisen.

Legebeginn

Mit einem Alter von 6 Monaten beginnen Seidenhühner mit dem Legen der ersten Eier.

Brut und Küken

Seidenhuhn führt Küken

Bruttrieb

Es gibt wohl kaum eine andere Hühnerrasse, die einen stärkeren Bruttrieb aufweist, wie diese Hühner. Teilweise werden sie von Ziergeflügelzüchter speziell deswegen gehalten, weil sie auch zuverlässig andere Geflügelarten wie Fasane, Rebhühner oder Wachteln ausbrüten und die Küken mit einer faszinierenden Sorgfalt führen.

Küken

Bereits die Seidenhühner Küken tragen das sehr seidige Gefieder und wirken im Vergleich zu Küken anderer Rassen noch deutlich flauschiger. Sie sind recht robust und anspruchslos in der Aufzucht. Lediglich das Kükenfutter sollte recht feinkörnig sein, da es dann von den winzigen Schnäbeln besser aufgenommen werden kann.

Geschlechter der Küken erkennen

Das Geschlecht erkennt man bei den Seidenhühnern erst sehr spät. Zuverlässig erst nach 5 Monaten.

Erfahrene Züchter können an den Federschöpfen bereits früher erkennen, ob es sich um einen Hahn oder eine Henne handelt. Bei Küken mit runden großen Schöpfen handelt es sich meist um Hennen. Ein eher spitzer Schopf deutet auf einen Hahn hin.

Farben

Ursprünglich waren ausschließlich zwei Seidenhühner Farben vorhanden.

Ursprüngliche Seidenhühner Farben

  • Weiß
  • Schwarz
Seidenhühner Farben

Doch seit einiger Zeit sind viele weitere Seidenhühner Farben hinzugekommen.

Zu den Seidenhühner Farben gehören:

  • blau
  • wildfarbig
  • rot
  • silber-wildfarbig (silbergrau)
  • gelb mit Federbart

Hahn und Henne

Sowohl Seidenhuhn Hahn und Henne sind, im Vergleich zu anderen Hühnerrassen, deutlich kleiner. Mit 1,7 Kilogramm des Hahnes und 1,4 Kilogramm der Henne könnte man diese Hühner fast schon zu den Zwerghühnern zählen. Durch das voluminöse Gefieder wirken die Tiere jedoch größer und runder als das Gewicht es vermuten lässt.

Körperbau der Seidenhühner

Die abgerundeten Kanten und die breite Erscheinung zeigen den typischen Würfeltyp. Die leicht ansteigende, recht kurze Schwanzpartie, die von Federn bedeckten, kurzen Schenkel und der kurze Hals verdeutlichen diesen Eindruck.

Das besondere Gefieder

Das seidige, besonders flauschige Gefieder kommt daher zustande, da die Federstrahlen keine Haken aufweisen. Dadurch wirkt das Gefieder dieser Hühner sehr zerschlissen, weich und plüschig.

Schwarzes Fleisch

Kennzeichnend für das Seidenhuhn sind auch die blauschwarzen Läufe, Augen, Ohrscheiben, Schnabel, Kehllappen und der warzenförmige Rosenkamm. Selbst die Haut ist nicht, wie bei anderen Hühnerrassen, hell, sondern weist eine blau-schwarze Färbung auf.

Seidenhühner mit Bart

Neben den Seidenhühnern ohne Bart gibt es auch Linien mit Bart. Gesicht und Kehle tragen eine üppige Befiederung. Die Kehllappen werden in der Regel verdeckt.

Ursprung der Rasse

In Asien, der Heimat der Seidenhühner, wurden diese „seidigen“ Hühner bereits Jahrhunderte vor Christus Aristoteles erwähnt.

Marco Polo berichtet in seinen Reiseberichten aus dem 13. Jahrhundert von einem „schwarzen, katzenartigen Huhn“.

Auch Conrad Gesner, der Naturforscher, erwähnt das in China bekannte Wollhuhn mit der schwarzen Haut drei Jahrhunderte später, allerdings in der weißen Variante.

Unsere Empfehlungen für ihre Hühner

Anzeige

NEU: GEZWITSCHER – Zeitschrift für Wachtel- und Hühnerhalter

Mit exklusiven Expertenbeiträgen von Tierpflegern, Züchtern, Tierärzten und mehr! Preis: ca. 2,00 € amazon Jetzt bei Huehnershop ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Hühner Premium Original 10kg | ChickenGold®

  • Perfekt für eine artgerechte Fütterung von Hühnern
  • Optimal als Alleinfutter
  • Reich an Blüten, Kräutern und Mineralgrit
Preis: ca. 25,99 € amazon Jetzt bei Huehnershop ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Happy Huhn 2.0 – Von dem Vergnügen, glückliche Hühner halten zu dürfen

  • Tipps rund um die Hühnerhaltung
  • Von „Happy Huhn“-Experten Robert Höck
  • Für angehende Hühnerhalter und Halter mit Erfahrung geeignet
Preis: ca. 16,95 € amazon Jetzt bei Huehnershop ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Drei ähnliche Rassen

Westfälische Totleger
Flugfähigkeit: mittel
Platzbedarf: mittel
Anfängerhuhn
geeignet für:
Familien, Selbstversorger
Eigenschaften:
suchen viel Futter selbst, frohwüchsig, quirlig
180 Eier im Jahr Gewicht: 51-55g Farbe: weiß
Zeichnet diese Rasse aus:

gehört zu den bedrohten Hühnerrassen

Houdan Hühner
Flugfähigkeit: kaum
Platzbedarf: mittel
geeignet für:
Familien, Selbstversorger
Eigenschaften:
brüten gerne selbst, brauchen wenig Platz, werden schnell zahm
160 Eier im Jahr Gewicht: 51-55g Farbe: weiß
Zeichnet diese Rasse aus:

besitzt eine Vollhaube und einen Schmetterlinkskamm

Sussex
Flugfähigkeit: kaum
Platzbedarf: gering
Anfängerhuhn
geeignet für:
Familien, Selbstversorger
Eigenschaften:
brauchen wenig Platz, werden schnell zahm, legen auch im Winter
180 Eier im Jahr Gewicht: 58-62g Farbe: gelbbraun
Zeichnet diese Rasse aus:

selbst Kindern gegenüber bleiben sie ruhig

Autor Heiko Fröhlich
Autor: Heiko Fröhlich

Bereits im Alter von 5 Jahren bekam ich von meinem Großvater meinen ersten Stamm Zwerg-Wyandotten. Ab diesem Zeitpunkt war die Geflügel-Begeisterung geweckt und es folgten die ersten Stallbauprojekte. Doch von Anfang an wollte ich die Tiere nicht nur halten, sondern sie besser verstehen. Wie erkenne ich, dass die Hühner wirklich glücklich sind? Seit über 35 Jahren beschäftige ich mich täglich mit meinen Tieren und berichte hier von meinen Erfahrungen.