Start » Geflügelrassen » Hühnerrassen Übersicht » Dresdner

Dresdner

Winterleger und Zweinutzungsrasse

Auf einen Blick

Anfängerhuhn Ja
Geeignet für Selbstversorger, Familien
Herkunftsland Deutschland
Gewichtsklasse mittel (2 - 3 kg)
Flugfähigkeit mittel
Legeleistung normal (180 im 1. Jahr)
Eigewicht groß (58 - 67 Gramm)
Eifarbe gelbbraun
Inhaltsverzeichnis

In der schwierigen Zeit nach dem zweiten Weltkrieg hatte Alfred Zumpe aus Dresden eine Vision:

Eine Hühnerrasse, die selbst unter den zu dieser Zeit ungünstigen Futterbedingungen eine konstant hohe Legeleistung erbringt und zugleich ein helles, zartes Fleisch bietet. Doch noch nicht genug, sie sollte sich für extrem kalte Witterung eignen und nicht an Erfrierungen leiden. 

Alfred Zumpe's Dresdner Hühnerrasse
Alfred Zumpe’s Vision vom Dresdner Huhn

Auf den ersten Blick erstaunlich, dass er diese Rasse aus einer über 5 Jahre alten Wyandotten-Henne, einer Rhodeländer-Henne und einem New Hamphshire Hahn züchten wollte.

Auf den zweiten Blick war diese Idee jedoch genial: Die Legeleistung von bis zu 250 Eiern der New Hamphshire, die Robustheit der Rhodeländer und den frostunempfindlichen Rosenkamm der Wyandotten in einem Huhn vereint. Das Dresdner Huhn war geboren.

Charakter und Verhalten

Details zum Charakter

Aktivität normal
Charakter Eigenschaften zahm, friedlich
Ein zahmes Dresdner Huhn auf einer Wiese
Dresdner Hühner sind ruhig und werden zahm

Das Dresdner Huhn zeigt ein ruhiges, zutrauliches Verhalten und wird sehr zahm. Hennen neigen zu Futterneid, was aber als Merkmal für gute Legerinnen spricht. Hähne verteidigen ihr Revier aggressiv gegenüber Rivalen, daher sollte die Hühnerschaar nur von einem Hahn begleitet werden.

Betritt man den Hühnerstall kommen die Hühner sofort neugierig auf einen zu. Hat man einige Mehlwürmer oder Nudeln dabei, nehmen die zahmen Hühner diese direkt von der Hand.

Legen und Eier

Details zur Legeleistung

Eigröße groß (58 – 67 g)
Eier Schalenfarbe gelbbraun
Winterleger Ja
Alter Legebeginn 8 – 9 Monate
Legeleistung 1. Jahr 180 Eier (100%)
Legeleistung 2. Jahr 180 Eier (100%)
Legeleistung 3. Jahr 120 Eier (67%)
Legeleistung 4. Jahr 100 Eier (56%)
Legeleistung 5. Jahr 80 Eier (44%)
Zu sehen sind 18 Eier der Dresdner Hühner auf einem Tablett
Eier der Dresdner Hühner

Legeleistung

Mit 180 Eiern im ersten Legejahr ist die Legeleistung des Dresdner Huhns sehr gut. Die 58 bis 67 Gramm schweren Eier sind gelblich bis hellbraun und oft mit dunklen Sprenkeln versehen.

Da die Legetätigkeit im Winter nur wenig zurückgeht, kann man die Dresdner Hühner als gute Winterleger bezeichnen. Während man von 10 Hühnern im Sommer 8-9 Eier am Tag erwarten kann, sind es selbst im Winter 4 bis 6 Eier pro Tag.

Dies macht sie ideal für Familien sowie Selbstversorger, die auch im Winter Eier benötigen.

Eifarbe

Je nach Zuchtstamm und Henne schwankt die Farbe der Eier zwischen gelblich und hellbraun. Dabei sind häufig dunkelbraune Sprenkel auf der Oberfläche zu sehen.

Hellbraune Eier der Dresdner Hühner auf einem Heubett
Die Eier der Dresdner Hühner sind hellbraun

Eigröße

Mit einem durchschnittlichen Eigewicht von 62 Gramm bringt das Huhn eine gute Leistung.

Speziell wenn man das geringe Gewicht der Henne von nur 2 bis 2,25 Kilogramm und der Anzahl von um die 180 Eier im Jahr betrachtet, können diesen Hühnern nur wenige andere Rassen die Show stehlen.

Aus einem Dresdner Hühner Zuchtstamm haben wir 20 Eier gewogen und das Eigewicht notiert. Daraus haben wir das durchschnittliche Eigewicht und die typische Gewichtsspanne ermittelt.

20 Dresdner Hühner Eier mit ihrem jeweiligen Eigewicht auf einem Tablett
Diese 20 Dresdner Hühner Eier haben wir gewogen

Hinweis: Die Hühner des Stammes sind 1-3 Jahre alt.

Fazit: 2/3 der Eier wogen zwischen 58 und 67 Gramm.

Ab wann legen Dresdner Hühner Eier?

Die Hühner sind mit einem Alter von 8 bis 9 Monaten legereif.

Oft liest man jedoch, dass Dresdner Hühner frühreif sind und sehr früh mit dem Legen beginnen. Allerdings scheint dies unter Praxisbedinungen nicht immer der Fall zu sein.

Haltung

Details zur Haltung

Platzbedarf gering
Flugfähigkeit mittel
Zaunhöhe empfohlen 160 cm
Ansprüche des Huhns hohe Einzäunung
Das bietet Dir das Huhn kälteunempfindlich, suchen viel Futter selbst, brauchen wenig Platz, legen auch im Winter
Dresdner Hühner in Freilandhaltung
Dresdner Hühner brauchen wenig Platz und lassen sich einfach halten.

Zur Haltung der Dresdner Hühner reicht schon ein kleiner Auslauf, denn viel Platz brauchen diese genügsamen Hühner nicht. Zudem sind sie hervorragende Futtersucher.

Durch ihren Rosenkamm trotzen sie niedrigen Temperaturen und eignen sich deshalb selbst für kalte Regionen ideal. Ein ideales Familienhuhn.

Dresdner Huhn ideal als Zweinutzungshuhn

Neben der einfachen Haltung machen zwei weitere Eigenschaften das Dresdner Huhn ideal für Selbstversorger: Zum einen ihr sehr zartes und helles Fleisch, zum anderen ihre ausgeprägte Eigenschaft, sich einen Großteil des Futters selbst zu suchen, wenn ihnen ein großer Auslauf zur Verfügung steht.

Dadurch reduzieren sich nicht nur die Futterkosten deutlich, die Hühner ernähren sich so vielfältiger und gesünder.

Zweinutzungshuhn und gute Futtersucher
Suchen sich im Auslauf viel Futter selbst

Unser Tipp

Dresdner Hühner bieten eine hervorragende Legeleistung und zartes Fleisch, sind also ideale Zweinutzungshühner. Mit solchen Hühnerrassen lässt sich das „Kükentöten“ effektiv verhindern.

Zaunhöhe und Fliegen der Hühner

Besonders gut fliegen können die Dresdner Hühner zwar nicht, doch ihre kräftigen Flügel nutzen sie trotzdem gerne, um über niedrige Einzäunungen zu gelangen.

Zaunhöhe und Fliegen der Hühnerrasse Dresdner
Dresdner Hühner haben kräftige Flügel

Wir empfehlen eine Zaunhöhe von 1,60 bis 1,80 Meter zu wählen. So bleiben die Hühner sicher im Auslauf.

Hahn

Details zum Hahn

Häufigkeit des Krähens normal
Lautstärke des Krähens normal
Charakter des Hahns friedlich
Ein stolzer Dresdner Hahn im Auslauf
Der Dresdner Hahn ist meist friedlich und zahm

Untereinander können Dresdner Hähne aggressiv sein, da sie ihr Revier gegenüber Konkurrenten vehement verteidigen. Gegenüber dem Halter verhalten sie sich jedoch sehr friedlich und werden schnell zahm.

Nur sehr wenige Hähne werden als aufmüpfig und aggressiv gegenüber dem Halter beschrieben. Diese sollten nicht für die Zucht eingesetzt werden, kümmern sich aber meist besonders rührend um die Damen der Hühnergruppe.

Hahn krähen
Hahn kümmert sich gut um seine Hühnerschar

Kräht der Dresdner Hahn laut?

Die Lautstärke und die Häufigkeit des Krähens des Dresdner Hahnes wird als normal wahrgenommen. Damit sind die Hähne dieser Rasse nicht lauter oder leiser als die, vieler anderer Rassen.

Brut und Küken

Details zu Brut und Küken

Bruttrieb kaum
Bruteimindestgewicht 55 g
Geschlechterbestimmung möglich nach 8 Wochen
Ringgröße Hahn 20
Ringgröße Henne 18

Dresdner Küken sind frohwüchsig, sehr robust und unkompliziert in der Aufzucht.

Gutes Kükenfutter und immer sauberes Wasser reichen neben einer passenden Wärmequelle aus, um aus den kleinen Flauschbällen stattliche Junghühner heranwachsen zu lassen.

Unser Tipp

Natürliches Licht und abwechslungsreiches Futter tut den Küken sehr gut. Ob geraspelte Karotten, zerhackte Brennessel oder etwas Salat. Dies sorgt nicht nur für Abwechslung, sondern gewöhnt die Küken an unterschiedliche Futtersorten.

Geschlecht erkennen bei den Dresdner Küken

Nach 8 Wochen kann man das Geschlecht der Küken unterscheiden. Bei den Hähnen entwickeln sich in diesem Alter Kamm und Kehllappen deutlich schneller. Zudem ist eine intensivere Rotfärbung bei den Hähnchen-Küken zu erkennen.

Erfahrene Züchter schauen sich auch die Läufe der Küken an. Bei den männlichen Küken sind diese kräftiger als bei den Hennen.

Sind Dresdner Hühner gute Glucken?

Dresdner Hühner brüten kaum noch selbst. Hierfür liegt die Ursache wie bei vielen anderen Rassen bei der Fokussierung auf Legeleistung. Ein Huhn, welches brütig wird, legt in dieser Zeit keine Eier mehr. Dies war nicht gewünscht.

Hinweis

Oft berichten sogar langjährige Züchter dieser Hühnerrasse, dass sie bisher noch keine Glucke hatten.

Zum Ausbrüten von Küken muss daher auf andere Hühnerrassen oder auf eine Brutmaschine ausgewichen werden.

Lebenserwartung

Details zur Lebenserwartung

Lebenserwartung 6 – 8 Jahre
Dresdner Huhn

Mit 6 bis 8 Jahren haben die Dresdner Hühner eine für Rassehühner typische Lebenserwartung. Hähne können jedoch 1 bis 2 Jahre älter werden. Der Grund weshalb die Hähne älter werden ist die Legetätigkeit, die den Körper der Hennen über die Jahre sehr auszehrt.

Da die Hühner jedoch selbst in höherem Alter ein sehr helles und zartes Fleisch haben, erleben sie oft ihr natürliches Lebensende nicht und landen bereits vorher im Kochtopf.

Farben und Farbschläge

Von den Dresdner Hühner sind inzwischen 5 Farben anerkannt:

  • Braun
  • Schwarz
  • Weiß
  • Rost-rebhuhnfarbig
  • Braun-rebhuhnfarbig

Kaufen und Züchter

Es ist kaum verwunderlich, dass noch heute viele Züchter der Dresdner Hühner in Ostdeutschland zu finden sind. In anderen Regionen Deutschlands oder anderen Ländern findet man kaum Züchter dieser besonderen Rasse.

Gute Quellen um Dresdner Hühner zu kaufen:

  1. Der „Sonderverein der Züchter der Dresdner und Zwerg-Dresdner“ ist die erste Anlaufstelle für Halter, die Gefallen an dieser Rasse gefunden haben. Hier findet man nicht nur viele Züchteradressen, sondern bekommt auch wertvolle Tipps von erfahrenen Haltern.
  2. Johannes Meyer aus dem Ost-Erzgebirge, von dem die Fotos in dieser Rassevorstellung stammen, gibt regelmäßig Bruteier seiner Tiere ab. Hierzu einfach unter johannes.t.meyer@web.de nachfragen.

Häufige Fragen

Dresdner Hühner erreichen ein Alter von 6 bis 8 Jahren. Hähne werden häufig noch 1-2 Jahre älter.

Da Hühner jedoch ein äußerst leckeres Fleisch haben und nach einigen Jahren die Legeleistung nachlässt landen die Tiere bei vielen Selbstversorgern und Hobbyhaltern schon vorher im Kochtopf.

Dresdner Hühner legen im ersten Legejekt 180 hellbraune Eier. Die Eier sind mit einem Gewicht von 52 bis 57 Gramm für Rassehühner recht schwer.

Selbst im zweiten Legejahr begeistern die fleisigen Legehennen mit einer ähnlichen Anzahl an Eiern. Erst im dritten Jahr lässt die Legeleistung etwas nach.

Dresdner Hühner sind hervorragende Winterleger.

Während man im Sommer von 10 Hühnern am Tag 8 bis 9 Eier erhält, legen die Hühner selbst im Winter noch 4 bis 6 Eier. Auch deshalb sind es auch Selbstversorger, die diese Hühnerrasse schätzen.

Dresdner Hühner lassen sich einfach Halten, legen viele Eier und bieten zudem noch sehr schmachhaftes Fleisch. Somit haben sie alle Eigenschaften, die Zweinuzungshühner ausmachen.

Gerade Selbstversorger haben dies inzwischen erkennt und wählen häufig diese Hühnerrasse.

Dresdner Hühner Steckbrief

Dresdner Hühner Steckbrief

Unser Dank an Johannes Meyer: Hiermit möchten wir uns bei unserem Zuchtfreund Johannes Meyer bedanken, der uns mit seinem Wissen über die Dresdner Hühner für Fragen zur Verfügung gestanden ist. Auch die Fotos stammen von seinen Hühnern.

  • Dresdner Hühner gibt es auch als Zwerghühner. Zwerg-Dresdner wurden in den Jahren 1951 bis 1956 von S. Zumpe, dem Sohn von A. Zumpe (der die Dresdner Hühner erzüchtet hat) als Zwergrasse geschaffen. Hierzu nutzte er Antwerpener Bartzwerge und helle Zwerg-Wyandotten, die er mit den großen Dresdner Hühnern verpaarte.
  • In den ersten Jahren nannte man die Rasse „Braune Sachsenhühner“. Erst später wurde sie in „Neue Dresdner“ und schließlich in „Dresdner“ umbenannt.
  • Zukunft als Alternative zu Hybriden möglich! Dresdner Hühner eignen sich wie nur wenige andere Hühnerrassen um Hybridhühner abzulößen. So kann „Kükentöten“ effektiv verhindert werden. Gerade auch für die natürliche Haltung in mobilen Hühnerställen eignen sich die Hühner aus zwei Gründen hervorragend: Sie suchen einen Großteil ihres Futters selbst und legen auch im Winter eine stattliche Anzahl Eier.
  • Bestand dieser Rasse ist bedroht: Im Jahr 2016 ergab eine Umfrage zur „Zentralen Dokumentation Tiergenetischer Ressourcen in Deutschland“ einen Gesamtbestand von nur noch 1731 Hennen und 376 Hähner der Dresdner Hühner, die bei 221 Züchtern gehalten werden. Davon entfallen 1396 Hennen und 305 Hähne auf den brauen Farbschlag. Die anderen Farben sind kaum noch vorhanden und akut vom Aussterben bedroht. Beispielsweise vom blaugezeichneten Farbschlag wurden noch 4 Hennen und ein Hahn gemeldet.
  • Der Herauszüchter Alfred Zumpe: Im zweiten Weltkrieg landete der passionierte Geflügelzüchter in englischer Kriegsgefangenschaft. Dort wurde er auf einer Geflügelfarm eingesetzt. Hier fasste Zumpe den Entschluss nach seiner Rückkehr in die Heimat mit Hilfe des erworbenen Wissens eine deutsche Hühnerrasse mit hoher Leistung und größter Vitalität herauszuzüchten.
  • Bereits im Jahr 1953 hatte Zumpe die Farbe in seinem Zuchtstamm so weit gefestigt, das er die Rasse auf einer Schau der Öffentlichkeit präsentierte und die Anerkennung als neue Hühnerrasse anstrebte.

Unsere Empfehlungen für ihre Hühner

Anzeige

NEU: GEZWITSCHER – Zeitschrift für Wachtel- und Hühnerhalter

Mit exklusiven Expertenbeiträgen von Tierpflegern, Züchtern, Tierärzten und mehr! Preis: ca. 2,00 € amazon Jetzt bei Huehnershop ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Hühner Premium Original 10kg | ChickenGold®

  • Perfekt für eine artgerechte Fütterung von Hühnern
  • Optimal als Alleinfutter
  • Reich an Blüten, Kräutern und Mineralgrit
Preis: ca. 25,99 € amazon Jetzt bei Huehnershop ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Happy Huhn 2.0 – Von dem Vergnügen, glückliche Hühner halten zu dürfen

  • Tipps rund um die Hühnerhaltung
  • Von „Happy Huhn“-Experten Robert Höck
  • Für angehende Hühnerhalter und Halter mit Erfahrung geeignet
Preis: ca. 16,95 € amazon Jetzt bei Huehnershop ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Drei ähnliche Rassen

Seidenhühner - genügsam und sehr robust
Flugfähigkeit: kaum
Platzbedarf: gering
Anfängerhuhn
geeignet für:
Familien, Selbstversorger
Eigenschaften:
brüten gerne selbst, brauchen wenig Platz, legen auch im Winter
100 Eier im Jahr Gewicht: 40-45g Farbe: gelbbraun
Zeichnet diese Rasse aus:

extrem flauschiges Gefieder

Westfälische Totleger
Flugfähigkeit: mittel
Platzbedarf: mittel
Anfängerhuhn
geeignet für:
Familien, Selbstversorger
Eigenschaften:
suchen viel Futter selbst, frohwüchsig, quirlig
180 Eier im Jahr Gewicht: 51-55g Farbe: weiß
Zeichnet diese Rasse aus:

gehört zu den bedrohten Hühnerrassen

Deutsches Langschan
Flugfähigkeit: kaum
Platzbedarf: mittel
Anfängerhuhn
geeignet für:
Selbstversorger, Familien
Eigenschaften:
kälteunempfindlich, werden schnell zahm, frohwüchsig
180 Eier im Jahr Gewicht: 53-57g Farbe: gelbbraun
Zeichnet diese Rasse aus:

als extrem gefährdet eingestuft

Autor Heiko Fröhlich
Autor: Heiko Fröhlich

Bereits im Alter von 5 Jahren bekam ich von meinem Großvater meinen ersten Stamm Zwerg-Wyandotten. Ab diesem Zeitpunkt war die Geflügel-Begeisterung geweckt und es folgten die ersten Stallbauprojekte. Doch von Anfang an wollte ich die Tiere nicht nur halten, sondern sie besser verstehen. Wie erkenne ich, dass die Hühner wirklich glücklich sind? Seit über 35 Jahren beschäftige ich mich täglich mit meinen Tieren und berichte hier von meinen Erfahrungen.