Barnevelder Hühner

anfängerfeundlich

Barnevelder Huhn
Gewicht Hahn
3,50 kg
Gewicht Henne
2,75 kg
Nutzungsart
Zweinutzungsrasse (zeige alle)
Anfängerfreundlich
Ja (zeige alle)
Ringgröße
Hahn: 20 / Henne: 18
Legeleistung 1. Jahr
180 Stück
Legeleistung 2. Jahr
165 Stück
Schalenfarbe der Eier
dunkelbraun (zeige alle)
Bruteimindestewicht
60 g
Bruttrieb
kaum (zeige alle)
Winterleger
Ja (zeige alle)
Charakter
lebhaft (zeige alle)
Federfüße
Nein (zeige alle)
Kammform
Einfachkamm (zeige alle)
Herkunftsland
Holland

Das Barnevelder Huhn überzeugt nicht nur durch das edle Federkleid, das sowohl Hahn als auch Henne ziert, auch die Farbe der Eierschalen sind besonders. Darüber hinaus ist das Huhn so robust und gutmütig, dass es auch Anfänger erfolgreich halten können. Kaum zu glauben, dass dieses Huhn eher durch Zufall entstanden ist.

Haltung

Charakter

Barnevelder Hühner sind zwar lebhafte Hühner, strahlen jedoch durch ihr angenehmes Temperament charakterliche Ruhe aus. Mit anderen Worten: Sie sind ständig im Freilauf unterwegs und suchen nach Futter, ein wildes Gezanke gibt es jedoch fast nie. Sie lassen sich leicht zähmen und suchen die Nähe des Menschen. Bringt man den Barneveldern ab und an ein Leckerlie, wie einige Apfelstücken mit, dann hat man ihr Herz schnell gewonnen.

Stall und Auslauf

Die Barnevelder sind ausgesprochene Nichtflieger. Eine niedrige Umzäunung reicht aus um die Hühner im Auslauf zu halten. Oder man lasst sie einfach frei umherlaufen, wenn das Umfeld es zulässt.

Können sich die Hühner im großen Auslauf ihr Futter selbst suchen, dann gehen sie eifrig ihrer Lieblingsbeschäftigung – der Futtersuche – nach und benötigen kaum noch Zusatzfutter. Als Halter kann man sich kaum ein wirtschaftlicheres Huhn vorstellen, als ein Huhn, welches sich das Futter selbst sucht und mit vielen frischen Eiern und einem massigen Schlachtkörper überzeugt.

Barnevelder für Anfänger

Für Anfänger der Hühnerhaltung sind diese Hühner eine “feine Sache”. Neben den vielen großen Eier, welche die Hühner legen, machen sie auch als Sonntagsbraten eine gute Figur. Mit bis zu 3,5 Kilogramm beim Hahn und 2,75 Kilogramm bei der Henne, wird auch die größere ganze Familie satt.

Neben der hervorragenden Wirtschaftlichkeit dieser Hühner sind sie nett anzusehen, anspruchslos und robust und somit ideal für den Anfänger.

Eier und Legeleistung

Eigröße, Farbe

Die Barnevelder Eier sind mit 60 bis 70 Gramm recht groß und haben eine schokoladenbraune Schale, wie man dies von der Hühnerrasse Maran kennt. Im Frühjahr, zu Beginn der Legeperiode, sind die Schalen der Eier sehr dunkel und werden dann im Jahresverlauf nach und nach heller.

Legeleistung

Barnevelder sind eine sehr vitale Hühnerrasse, die sich leicht mästen lassen und den Hühnerhalter außerdem mit bis zu 180 Eiern im ersten Legejahr beglückt.

Legebeginn

Mit einem Alter von 24 bis 26 Wochen beginnt das Barnevelder Huhn mit dem Eierlegen.

Brut und Küken

Bruttrieb

Leider ist der Bruttrieb den wirtschaftlichen Aspekten zum Opfer gefallen. Ein häufige Brütigkeit, während dieser die Legetätigkeit eingestellt wird, war lange Zeit nicht erwünscht. Deshalb ist der Bruttrieb bei den Barneveldern fast vollständig verloren gegangen.

Küken

Die Küken der Barnevelder sind robust und wachsen schnell heran.

Anfällig sind sie jedoch für die Mareksche Lähme – eine hochansteckende virale Hühnerkrankheit. Deswegen sollte man die Barnevelder Küken bereits in den ersten Tagen gegen diese Krankheit impfen.

Geschlechter der Küken erkennen

Bei den Barnevelder Küken lässt sich das Geschlecht bereits nach einigen Wochen erkennen. Die Hähne befiedern etwas langsamer und bilden eine weiße Brust aus. Bei den Hennen-Küken ist die Brut grau gefärbt.

Farben

In der Entstehungsgeschichte der Barnevelder finden sich unzählige Hühnerrassen wieder. Dies führte auch zu einer unglaublichen Vielzahl von Farbschlägen, die jedoch lange Zeit völlig unkontrolliert und ohne Anerkennung gezüchtet wurden.

Inzwischen haben sich Farben herauskristallisiert, die viele Züchter in unterschiedlichen Ländern halten und in den jeweiligen Rassestandarts anerkannt wurden.

In vielen Ländern anerkannte Farben der Barnevelder:

  • schwarz
  • weiß
  • braun blau-doppeltgesäumt
  • braun-schwarz-doppeltgesäumt

In Deutschland zusätzlich anerkannte Farben:

  • blau
  • dunkelbraun

Bei allen Farbschlägen sollten Kehl- und Ohrlappen, sowie Kamm und Gesicht eine rote Farbe haben. Die Augen sollten in einem warmen Orangerot erstrahlen, die Läufe in einem schönen Gelb hervorstechen.

Hahn und Henne

Die Barnevelder zählen zu den Hühnerrassen, bei denen sowohl Hahn als auch Henne ein attraktives Federkleid tragen und nicht nur der Hahn durch seine Pracht ins Auge fällt.

Körperbau und Erscheinung

Die Wirtschaftlichkeit sieht man dem Körper des Barnevelder Huhns an: Ein üppiger Legebauch und eine breite Statur mit gutem Fleischansatz.

Die Übergänge der Körperpartien werden geprägt durch fließende Linien ohne Ecken, Kanten und Unterbrechungen. Hals, Rücken und Schwanz bilden eine V-Form aus.

Ursprung der Rasse

Ein solch elegantes Huhn mit hervorragender Wirtschaftlichkeit soll zufällig entstanden sein? Kaum zu glauben, doch zum Barnevelder Huhn hat nicht etwa eine gezielte Rassezüchtung geführt. Hauptaugenmerk der Zucht war einzig das Ziel ein Huhn zu erhalten, welches große braune Eier legt.

Holländische Bauern versuchten möglichst viele – damals in England sehr beliebte – große, brauen Eier zu produzieren. Die Bauern hofften: Ein Huhn welches solche Eier in großer Zahl legt würde sich zum Goldesel entwickeln, da solche Eier sehr gut bezahlt wurden.

In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurden mit diesem Ziel die vorhandene Landhühner mit asiatischen Hühnern gekreuzt. In den Ursprüngen der Barnevelder findet man daher Cochins, Langschans und Brahmas. Auch Goldwyandotten und Rhodeländer wurden später noch in die Zucht einbezogen. Die wirtschaftlichen Eigenschaften hat das Barnevelder Huhn wohl vom Langschan und den damaligen Landhühnern.

Im Jahr 1920 wurden der erste Verein zur Festigung der Rassereinheit in Holland gegründet. Zusammen wollte man die Farbgebung einheitlich gestalten und einen Rasse-Standard ausarbeiten. Zudem wollte man der Wirtschaftlichkeit eine solide Richtung geben.

So entstand das Barnevelder Huhn, wie wir es heute kennen: Ein Nutzhuhn erster Klasse, das aufgrund seines elegenten Federkleides auch den Schauzüchter anspricht.

Bild des Barnevelder Huhns: © Jaap – stock.adobe.com

Unsere Empfehlungen für ihre Hühner

Anzeige

Futterautomat Kunststoff mit Füße 6 Kilo

  • Aus Kunststoff
  • Inclusive 4 Füße
  • fest integriertem Futtergrill und Deckel
  • Stehend und hängend nutzbar
Preis: ca. 14,90 huehnershop Jetzt bei Huehner-Shop.com ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Hühner Shop Premium

Mit dem Hühner Shop Premium Geflügelfutter versorgen Sie Ihr Geflügel mit den besten Nährstoffen für die beste Leistung.

Preis: ca. 18,95 huehnershop Jetzt bei Huehner-Shop.com ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Garten sucht Hühner

Das leise Glucksen und Gackern bedeutet Entspannung pur. Ob possierliche federfüßige Zwerghühner, die gemächlich durch den Garten spazieren oder behäbige Amrocks, die eierlegende Wollmilchsau unter den Hühnerrassen?

Preis: ca. 16,90 huehnershop Jetzt bei Huehner-Shop.com ansehen (Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)